Topdec DP 3 - Tiefgaragen- und Kellerdeckendämmung

Bemessungswert der Wärmeleitfähigkeit: 0,035 W/(m∙K)
Euroklasse: A1 nichtbrennbar
Längenbezogener Strömungswiderstand: ≥ 15 kPa∙s/m²
  • Sichtseite mit Glasvlies naturweiß
  • geringerer optischer Anspruch
  • ausgezeichnete Schallabsorption
  • Absorberklasse A
  • diffusionsoffen und bei erhöhter Luftfeuchte schimmelresistent
  • LABS-konform
Für den Wärme-, Schall- und Brandschutz von Tiefgaragen- und Kellerdecken mit geringerem Anspruch an die Optik.
Mehr...
Weniger...

Technische Informationen

Eigenschaften Zeichen Einheit Kenngrößen und Messwserte Normen
EigenschaftenBemessungswert der Wärmeleitfähigkeit Zeichenλ EinheitW/(m∙K) Kenngrößen und Messwserte0,035 NormenDIN 4108-4
EigenschaftenNennwert der Wärmeleitfähigkeit ZeichenλD EinheitW/(m∙K) Kenngrößen und Messwserte0,034 NormenDIN EN 13162
EigenschaftenWärmeleitgruppe ZeichenWLG Einheit- Kenngrößen und Messwserte035 Normen-
EigenschaftenEuroklasse Zeichen- Einheit- Kenngrößen und MesswserteA1 nichtbrennbar NormenDIN EN 13501
EigenschaftenSchmelzpunkt Zeichen- Einheit°C Kenngrößen und Messwserte> 1000 NormenDIN 4102-17
EigenschaftenBrandverhalten Zeichen- Einheit- Kenngrößen und Messwsertenichtbrennbar Normen-
EigenschaftenTemperaturverhalten Zeichen- Einheit°C Kenngrößen und MesswserteVerwendung bis 150 Normen-
EigenschaftenThermischer Ausdehnungskoeffizient Zeichenα Einheitmm/(m∙K) Kenngrößen und MesswserteKeine Dimensionsänderung im Anwendungsbereich Normen-
EigenschaftenSpezifische Wärmekapazität Zeichenc EinheitkJ/(kg∙K) Kenngrößen und Messwserte1,03 NormenDIN EN ISO 10456
EigenschaftenGrenzabmessung für die Dicken ZeichenT Einheit- Kenngrößen und Messwserte4 NormenDIN EN 13162
EigenschaftenFeuchtigkeitsverhalten Zeichen- Einheit- Kenngrößen und MesswserteFeuchtigkeitsstabilität bis 95 % Luftfeuchte Normen-
EigenschaftenSchallschutz Zeichen- Einheit- Kenngrößen und MesswserteAbsorberklasse A, αw Wert = 0,95 - 1,00 NormenDIN EN ISO 354, DIN EN ISO 11654
EigenschaftenLängenbezogener Strömungswiderstand ZeichenAF EinheitkPa∙s/m² Kenngrößen und Messwserte≥ 15 NormenDIN EN 13162
EigenschaftenChemisches Verhalten Zeichen- Einheit- Kenngrößen und MesswserteBeständig gegenüber Schimmelpilzen und Bakterien. NormenDIN EN ISO 846
EigenschaftenBrandschutz Zeichen- Einheit- Kenngrößen und MesswserteA1 NormenDIN 4102
EigenschaftenGlimmverhalten ZeichenNoS Einheit- Kenngrößen und Messwserte

Gemäß MVV-TB, Anhang 4, lfd. Nr. 1.3 Die Prüfung wurde bestanden: das Produkt zeigt keine Neigung zum kontinuierlichen Schwelen.

NormenDIN EN 16733
EigenschaftenSilikonfreiheit Zeichen- Einheit- Kenngrößen und Messwsertefrei von Emissionen von lackbenetzungsstörenden Substanzen NormenVW PV 3.10.7/3.2.1
EigenschaftenWasserdampf Diffusionswiderstandszahl Zeichenµ Einheit- Kenngrößen und Messwserte1 NormenDIN EN ISO 10456

Dokumente

Technisches Datenblatt Topdec DP 3
Zertifikat
2 datasheets related with the product
2 datasheets related with the product
Blauer Engel-Hochbau
CE-Zertifikat Steinwolle Werk Ladenburg
Produktinformationen und Verarbeitungshinweise
3 datasheets related with the product
3 datasheets related with the product
ISOVER_Topdec_InfoPaket
Topdec_DP_3_Schallabsorption_05-22.pdf
Topdec_DP_3_Schienenmontage_05-22.pdf
Broschüre
2 datasheets related with the product
2 datasheets related with the product
Deckendaemmung Keller und Tiefgarage_ISOVER
Herstellererklärung EasyEco_ISOVER
Leistungserklärung (DOP) Steinwolle-Topdec

Systemprodukte

Quick Links für Sie

Image
ISOVER RIGIPS Akademie

Schulungen

Seminare und Trainings der ISOVER Akademie

Image
Ausschreiben.de

Ausschreiben.de

Nutzen Sie die kostenfreien Ausschreibungstexte für Ihr Leistungsverzeichnis.

Artikel Details

Articles information
Artikelnummer Dicke (mm) Breite (mm) Länge (mm) m²/Paket m²/Palette Pakete/Palette
Artikelnummer7050450 Dicke (mm)50 Breite (mm)594 Länge (mm)1 194 m²/Paket5,672 m²/Palette136,128 Pakete/Palette24
Artikelnummer7050460 Dicke (mm)60 Breite (mm)594 Länge (mm)1 194 m²/Paket5,672 m²/Palette113,44 Pakete/Palette20
Artikelnummer7050480 Dicke (mm)80 Breite (mm)594 Länge (mm)1 194 m²/Paket4,254 m²/Palette85,08 Pakete/Palette20
Artikelnummer7050400 Dicke (mm)100 Breite (mm)594 Länge (mm)1 194 m²/Paket2,836 m²/Palette68,064 Pakete/Palette24
Artikelnummer7050412 Dicke (mm)120 Breite (mm)594 Länge (mm)1 194 m²/Paket2,836 m²/Palette56,72 Pakete/Palette20
Artikelnummer7050414 Dicke (mm)140 Breite (mm)594 Länge (mm)1 194 m²/Paket2,127 m²/Palette42,54 Pakete/Palette20
Artikelnummer7050416 Dicke (mm)160 Breite (mm)594 Länge (mm)1 194 m²/Paket2,127 m²/Palette42,54 Pakete/Palette20

Produktbeschreibung


Deckendämmplatte aus Steinwolle zur optimalen Wärmedämmung von Tiefgaragen- und Kellerdecken
Die mit Glasvlies kaschierte Deckendämmplatte aus Steinwolle mit naturweißer Sichtfläche eignet sich hervorragend für die Tiefgaragen- und Kellerdeckendämmung mit geringerem Anspruch an das optische Erscheinungsbild. Die Kellerdeckendämmung mit Topdec DP 3 bietet eine optimale Wärmedämmung durch die Wärmeleitgruppe 035. Höchste Sicherheit gibt die Deckendämmplatte auch im Brandschutz, denn sie ist nichtbrennbar (Schmelzpunkt ≥ 1.000°C, Euroklasse A1). Die ausgezeichnete Schallabsorption der ISOVER Mineralwolle sorgt darüber hinaus für rundum verbesserte Raumakustik in Tiefgaragen und Kellerräumen. 
Die Anforderungen der Landesbauordnungen an die Deckendämmung von Tiefgaragen werden ohne Zulassung erfüllt: das spart Planungsaufwand. 
Hinweise zum Decke dämmen sowie Kleber- und Farbempfehlungen entnehmen Sie bitte der Broschüre Tiefgaragen- und Kellerdecken oder dem "Topdec Deckenplatten Infopaket", das auf Anfrage erhältlich ist.
Ihre Vorteile der Kellerdeckendämmung mit Topdec DP 3 im Überblick
Optimale Wärmedämmung durch Wärmeleitgruppe 035
Hohe Sicherheit der Deckendämmplatten, da nichtbrennbar, Euroklasse A1, Schmelzpunkt > 1000 °C
Ausgezeichnete Schallabsorption sorgt für verbesserte Raumakustik

Verlegeanleitungen, Tutorials und mehr

Schritt für Schritt:

Migrate Storage DE
Hinweis
Für die Verklebung der Decken-Dämmplatte werden folgende Werkzeuge benötigt: Mörtelkübel, Bohrmaschine, Rühraufsatz, Kelle, Zollstock, 10 mm-Zahntraufel (mit abgeschrägter Kante ist von Vorteil), Dämmstoff-Messer mit Wellenschliff, Kattermesser, gerade Leiste am besten aus Metall, Reibebrett, Schutzbrille und saubere Handschuhe.
Hinweis
Als Klebefläche geeignet sind mineralische Untergründe wie z. B. Beton und Mauerwerk. Die Temperatur des Untergrundes und der Umgebungsluft darf + 5 °C nicht unterschreiten! Der Untergrund muss eben, sauber, trocken und tragfähig, sowie frei von trennenden Substanzen sein. Deckenunebenheiten (z. B. Betongrate) sind zu beseitigen oder z. B. mit Klebemörtel auszugleichen.
Schritt
Bei beschichteten oder gestrichenen Flächen, ist eine Haftzugprüfung erforderlich. Tipp: Klebemörtel auf einer Fläche von ca. 50 cm mal 50 cm auftragen und Gewebestück von 50 cm mal 60 cm einbetten. Ein Streifen von 10 cm bleibt für das spätere herausziehen frei. Nach ca. 5 Tagen das Gewebe aus der Armierung herausziehen, bleibt der Klebemörtel vollflächig haften ist der Untergrund geeignet. Ansonsten ist die Beschichtung oder der Anstrich zu entfernen.
Schritt
Auf einen sorgsamen Umgang der vlieskaschierten Sichtseite der Decken-Dämmplatten ist zu achten. Vorsichtig transportieren, nicht werfen, trocken lagern und achtsam aus dem Karton nehmen.
Schritt
Die Topdec Decken-Dämmplatten mit der Rückseite nach oben auf eine saubere Fläche legen. Um Verunreinigungen zu vermeiden, empfehlen wir die Platten nur mit sauberen Handschuhen anzufassen.
Schritt
Die gewünschte Länge abmessen und entlang der Leiste mit dem Kattermesser 1 cm die Ober.- und Unterseite einschneiden. Dann die Topdec Decken-Dämmplatte mit dem Dämmstoffmesser durchschneiden. Hinweis: Die eingeschnitten Kanten dienen als Führung und verhindern ein einreißen des Vlieses.
Schritt
Bei der Verklebung der Platten ist die Anfangsklebekraft ausschlaggebend. Wir empfehlen grundsätzlich die Verwendung von weber.therm 370. Den Inhalt eines Sackes in ein Gefäß mit sauberem Wasser schütteln und mit einem Quirl zu einer pastösen Masse aufrühren. Nach einer Reifezeit von ca. 5 Minuten wird erneut kräftig durchgemischt. Der Mörtel ist ca. 2 Stunden verarbeitbar. Die Konsistenz sollte so sein, dass der Kleber nicht von der Kelle rutscht wenn sie um 90° gedreht wird.
Schritt
Auf der Rückseite der Topdec Decken-Dämmplatte den Kleber ganz dünn mit der glatten Seite der Zahntraufel in die Fasserstruktur einmassieren. Diese Kratzspachtelung dient als Kontaktschicht. Dann Nass in Nass den Kleber mit der 10er Zahntraufel auftragen (Rillenspachtelung). Der Plattenrand (ca. 1 cm) bleibt kleberfrei. Anschließend die Platte mit leichtem Versatz ansetzen, in Position schieben und mit sauberem Reibebrett andrücken.
Schritt
Das in Schritt 5 beschriebene Kammbettverfahren kann bis zu einer Plattenstärke von ≤ 120 mm eingesetzt werden. Ab ≥ 140 mm wird zusätzlich ein 1-2 mm Glattstrich an die Decke aufgetragen (Floating-Buttering Verfahren), anschließend wird die Topdec Decken-Dämmplatten in den noch nassen Glattstrich wie im Schritt 5 beschrieben eingebettet.
Hinweis
In die Topdec Decken-Dämmplatten selbst können keine Befestigungen z.B. von Lampen usw. vorgenommen werden, diese sind im Untergrund zu befestigen. Glasvlieskaschierte ISOVER Topdec Decken-Dämmplatten sind nicht Streichbar und zum Verspachteln ungeeignet.
Tipp
Weiter Hinweise finden Sie im Topdec Infopaket unter: https://www.isover.de/documents/produktinformationen-und-verarbeitungshinweise/isover-topdec-infopaket.pdf und auf ISVER-Live unter: https://www.isover-live.de/kleberfrisovertopdeckeller
Logistik Sendungsverfolgung

Handel finden

Suchen Sie nach einem Fachhandel oder Baumarkt in Ihrer Nähe.