Integra ZUB - Zweite wasserführende Ebene für das Steildach

  • Unterspann-/ Unterdeckbahn aus robustem Endlosfasergelege
  • hochreißfest
  • 4 Monate frei bewitterbar
  • UDB-/ USB-A nach ZVDH-Richtlinien
  • zertifizierte Schlagregensicherheit und behelfsdeckungsgeeignet
  • sd-Wert ca. 0,03 m
Zwischensparren-Unterdeckbahn
Mehr...
Weniger...

Technische Informationen

Eigenschaften Zeichen Einheit Kenngrößen und Messwerte Normen
EigenschaftenEuroklasse Zeichen- Einheit- Kenngrößen und MesswerteE normalentflammbar NormenDIN EN 13501
EigenschaftenTemperaturbeständigkeit Zeichen- Einheit°C Kenngrößen und Messwerte-40 bis +100 Normen-
EigenschaftenBrandschutz Zeichen- Einheit- Kenngrößen und MesswerteE normal entflammbar NormenDIN 4102
EigenschaftenUV-Beständigkeit Zeichen- Einheit- Kenngrößen und Messwerte4 Monate Freibewitterung Normen-
EigenschaftenDiffusionsäquivalente Luftschichtdicke Zeichensd Einheitm Kenngrößen und Messwerte0,03 NormenDIN EN ISO 12572
EigenschaftenNagel-Ausreißfestigkeit Zeichen- EinheitN Kenngrößen und Messwerte170 NormenDIN EN 13859
EigenschaftenSchlagregensicherheit Zeichen- Einheit- Kenngrößen und MesswerteUDB-A, USB-A Klassifizierung gem. ZVDH Produktdatenblatt für Unterdeck- und Unterspannbahnen. Als Behelfsdeckung geeignet. Normen-
EigenschaftenWasserdampf-Durchlässigkeit Zeichen- Einheitg/(m²∙d) Kenngrößen und Messwerteca. 1100 NormenDIN EN ISO 12572
EigenschaftenWiderstand gegen Wasserdurchgang (Wasserklasse) Zeichen- Einheit- Kenngrößen und MesswerteW1 Normen-
EigenschaftenFlächengewicht Zeichen- Einheit- Kenngrößen und Messwerteca. 148 g/m² Normen-
EigenschaftenReißfestigkeit vor künstlicher Alterung Zeichen- EinheitN/50mm Kenngrößen und Messwertelängs ca. 340 / quer ca. 295 NormenDIN EN 13859
EigenschaftenReißfestigkeit nach künstlicher Alterung Zeichen- Einheit- Kenngrößen und Messwerte≥ 80% der Ausgangswerte NormenDIN EN 13859

Dokumente

ISOVER ProfiWissen Dach
Technisches Datenblatt Integra ZUB

Quick Links für Sie

Image
ISOVER RIGIPS Akademie

Schulungen

Seminare und Trainings der ISOVER Akademie

Image
Ausschreiben.de

Ausschreiben.de

Nutzen Sie die kostenfreien Ausschreibungstexte für Ihr Leistungsverzeichnis.

Artikel Details

Articles information
Artikelnummer Breite (mm) Länge (mm) m²/Rolle m²/Palette Pakete/Palette
Artikelnummer560056 Breite (mm)1 500 Länge (mm)50 000 m²/Rolle75 m²/Palette1 800 Pakete/Palette24

Produktbeschreibung

Diffusionsoffene Unterdeckbahn zur direkten Verlegung auf Wärmedämmung und Holzschalung für Zwischensparrendämmung mit Integra ZKF und Dachsanierung mit Integra ZSF. Spezialfolie auf Polyethylen-Basis sd-Wert ca. 0,03 m.
Weitere Videos finden Sie hier: Steildach von Innen Teil 2  Steildach von Innen Teil 3

Verlegeanleitungen, Tutorials und mehr

Schritt für Schritt:
Schritt
Vorhandene Dachdeckung auf eventuelle Undichtigkeiten überprüfen und bei Bedarf beschädigte Stellen ausbessern. Bei älteren Ziegeldeckungen sollte zur Sicherheit immer eine Hinterlüftung vorhanden sein. Dazu überprüfen, ob an der Traufe und im Firstbereich entsprechende Lüftungslösungen vorhanden sind (z.B. Traufgitter oder Belüftungsziegel), ggf. ergänzen.
Schritt
In der Gefachmitte von innen eine Abstandslatte an die vorhandene Traglattung anschrauben. Das Ableiten eingedrungener Feuchte und das Abtropfen von Tauwasser durch die Deckung wird durch diesen Abstand sichergestellt. Zu dem dient diese Distanz zur Hinterlüftung der Dachdeckung.
Schritt
Bündig mit der Oberkante Sparren wird links und rechts im Gefach das Nageldichtband Vario AntiSpike angeklebt. Das Band dichtet ab und mit seiner Dicke von vier Millimeter gleicht es zudem leichte Unebenheiten zwischen dem Sparren und der auf der Dichtung angeschraubten Lattung aus. Den Zuschnitt der Unterspannbahn (Schnittmaß = Sparrenabstand + ca. 15-20 cm) auf eine Holzlatte tackern. Alle drei Abstandslatten sollten die gleiche Höhe haben. Die ISOVER Unterspannbahn wird so eingebaut, dass die graue, beschriftete Seite nach außen zeigt. Die Montage muss, anders wie bei der Ausführung von außen, von oben, am First beginnen. So wird die richtige Überlappung der Unterspannbahn gewährleistet. Zur Orientierung sind auf der Unterspannbahn Integra ZUB Markierungsstreifen für die Höhenüberdeckung angebracht.
Schritt
Folienabschnitt über die mittlere Abstandsleiste spannen und mit einer weiteren Holzlatte an der rechten Sparrenseite anschrauben.
Hinweis
An der Traufe ist die Entwässerung sicherzustellen. Dazu sollten objektbezogene Lösungen im Einzelfall ausgearbeitet werden. Die Umsetzung der Maßnahme ist vor Ort zu überprüfen. Die Fachberatung ISOVER RIGIPS kann Sie dabei unterstützen. Zusätzlich ist zu beachten, dass sich keine Wassersäcke auf der Unterspannbahn bilden.
Schritt
Der Verzicht auf die Unterspanbahn kann in Betracht genommen werden, wenn der Aufwand an der Traufe im Bestand bei intakter Deckung nicht zu rechtfertigen ist. Die Sicherheit der gedämmten Dachkonstruktion ohne Unterspannbahn hängt entscheidend davon ab, wie schnell eventuell nass gewordene Bauteile abtrocknen können. Darum ist das Feuchteverhalten der Materialien ein wichtiger Aspekt. Die ISOVER Klemmfilze haben keine kapillar aktiven Poren oder Hohlräume, so dass Nässe nicht aufgesaugt werden kann. Sie sind nicht hygroskopisch und nehmen praktisch keine Feuchte aus der Luft auf.
Schritt
Um die nach der GEG 2020 vorgeschriebene Dämmschichtdicke zu erzielen, können die Sparren von der Raumseite aufgedoppelt und/oder eine quer angeordnete Dämmschicht unter den Sparren aufgebracht werden. Die Dicke vom ISOVER Klemmfilz richtet sich nach dem ausgemessenen Abstand zwischen Unterkante Abstandsleiste und Unterkante Sparren bzw. Sparrenaufdoppelung. Zusätzliche Sicherheit gewährleisten Dämmkonstruktionen, die an der Raumseite mit einer feuchtevariablen Klimamembran luftdicht abgeschlossen sind. Hierzu empfehlen wir die ISOVER Vario XtraSafe.
Logistik Sendungsverfolgung

Handel finden

Suchen Sie nach einem Fachhandel oder Baumarkt in Ihrer Nähe.