5 Minuten min

EASY ECO von ISOVER und RIGIPS

03.07.2023

Nachhaltiges Bauen – verlässlich und einfach

Unter allen Herausforderungen, denen das Bauwesen gegenübersteht, gehört diese gesellschaftliche Aufgabe wohl zu den drängendsten und komplexesten: die Errichtung, Nutzung und der Rückbau nachhaltiger Gebäude mit einem möglichst niedrigen CO2-Fußabdruck über den gesamten Lebenszyklus hinweg. Eine Komplexität, die die Unternehmen ISOVER und RIGIPS ab Juli 2023 mit EASY ECO deutlich reduzieren wollen. Unter ihrer neuen Initiative haben die Hersteller sämtliche Informationen, Maßnahmen und Angebote für mehr Nachhaltigkeit im Bau zusammengeführt – Materialrücknahme nach Rückbau inklusive. Alle Informationen, auch zur unmittelbaren Teilnahme an den umfassenden Recycling- und Verwertungsangeboten, finden sich auf der neuen Serviceseite www.easy-eco.org. 

 

Easy Eco - Einfach Nachhaltig Leitmotiv
Maximale Transparenz und Planbarkeit: Bei der Rücknahme von Verschnittmaterial ermöglichen ISOVER und RIGIPS eine bundesweit (ohne Inseln) einheitliche und verlässliche Preisgestaltung – ohne Mindermengenzuschläge oder sonstige versteckte Kosten. 
Foto: SAINT-GOBAIN ISOVER G+H AG / SAINT-GOBAIN RIGIPS GmbH

Wer es sich zur Aufgabe macht, zukunftsweisende Gebäude unter strengen Nachhaltigkeitskriterien zu planen und umzusetzen, merkt schnell: der „Teufel“ steckt im Detail. Wohin mit Verschnittmaterial vor dem Hintergrund des ab 2024 drohenden Deponieverbots für recyclebare Bauprodukte? Welche Baumaterialien sind unter Ökobilanz-Gesichtspunkten vorteilhaft? Welche Entsorgungsmöglichkeiten gibt es für Verpackungsmaterial oder Paletten? Wie können verlässlich Kosten für die diversen Nachhaltigkeits-Maßnahmen in der Baukalkulation berücksichtigt werden? Welche Herstellerinformationen stehen zur Verfügung?

„Diese und viele weitere Fragen stellen sich, wenn man es mit der Planung und Errichtung zukunftsweisender Gebäude unter ökologischen Gesichtspunkten ernst meint. Das macht das nachhaltige Bauen in der Praxis häufig nicht nur kompliziert, sondern unter Kostengesichtspunkten auch nur schwer kalkulierbar“, erklärt Alexander Geißels, Projektleiter Nachhaltigkeit bei Saint-Gobain. „Genau diese Komplexität wollen wir mit EASY ECO reduzieren. Oder anders ausgedrückt: Mit den Saint-Gobain Marken ISOVER und RIGIPS soll nachhaltiges Bauen einfach und vor allem verlässlich werden.“

Sechs Säulen für nachhaltige Gebäudekonzepte
Das EASY ECO Angebot der Hersteller fußt dabei auf insgesamt sechs Säulen:

•    Abfallvermeidung
•    Möglichst verschnittfreie Verarbeitung
•    Rücknahme von Paletten
•    Verpackungsrecycling
•    Abholung von Baustellen-Verschnitt
•    Materialrücknahme nach Rückbau

Bausteine der Easy Eco Kampagne
Nachhaltiges Bauen wird einfach: Mit ihrer neuen EASY ECO Initiative bieten ISOVER und RIGIPS gemeinsam mit dem Recyclingpartner FINERT GmbH ein umfassendes Recycling- und Verwertungsangebot – Rücknahme von Rückbaumaterial mit Herstellererklärung inklusive. Alle Informationen und Teilnahmemöglichkeiten finden sich auf der zentralen Serviceseite www.easy-eco.org
Foto: SAINT-GOBAIN ISOVER G+H AG / SAINT-GOBAIN RIGIPS GmbH

Mit dem offiziellen Start von EASY ECO versprechen ISOVER und RIGIPS beim Rückbau von Gebäuden die vollständige Rücknahme aller ab dem Stichtag 1. Juli 2023 verbauten ISOVER Dämmstoffe aus Steinwolle, Glaswolle und ULTIMATE sowie aller Rigips Gipsplatten und Rigidur Gipsfaserplatten. „Ein Rücknahmeversprechen, das wir dokumentieren und dessen Teilnahmemöglichkeiten wir äußerst einfach gehalten haben. Das Bauvorhaben und die eingesetzten Produkte müssen lediglich unter www.easy-eco.org registriert werden. Im Anschluss erhält der Nutzer – in der Regel der Planer oder Architekt beziehungsweise der Fachunternehmer – von uns eine Herstellererklärung zur Rücknahme für die digitale oder analoge Bauakte. Zudem arbeiten wir daran, das Portfolio der rückführbaren Materialien kontinuierlich zu erweitern“, so Alexander Geißels.

Ähnlich einfach gestaltet sich die Abholung von Materialverschnitt von der Baustelle. Über den Webshop des Recyclingpartners FINERT GmbH können hierfür Sammelbehälter geordert werden. In deren Kaufpreis, der nach Materialart, nicht aber nach Verarbeitungsstandort variiert, sind bei sortenreiner Befüllung die gesamten Recyclingkosten bereits vollständig abgegolten. „Wir sind damit die ersten Hersteller, die eine bundesweit einheitliche und verlässliche Preisgestaltung für Recycling von Baustoffverschnitten anbieten. Eine Ausnahme bilden hier aktuell noch die deutschen Nordsee- und Ostsee-Inseln. Darüber hinaus gibt es keine Mindermengenzuschläge oder sonstige versteckte Kosten. Auch hier haben wir auf maximale Transparenz und Planbarkeit gesetzt.“ Die Abholung der sortenrein vorbereiteten Behälter erfolgt nach Online-Beauftragung durch den Recyclingpartner FINERT GmbH innerhalb von fünf bis sieben Arbeitstagen.

Kostenfreie Rücknahme von Paletten und Verpackungsmaterial
Gänzlich kostenfrei und bequem per Telefon oder E-Mail beauftragbar erfolgt die Rücknahme von ISOVER Einweg-Paletten, RIGIPS Pfand-Paletten sowie ISOVER und RIGIPS Verpackungsmaterial. Zusammen mit der in vielen Fällen nahezu verschnittfreien Verarbeitbarkeit zum Beispiel von ISOVER Klemmfilzen und der bereits heute praktizierten Abfallvermeidung mit dem Ziel der Zero-Waste-Produktion an den Fertigungsstandorten von ISOVER und RIGIPS ergeben sich vollständig geschlossene Wertstoffkreisläufe.

Palettenrücknahme
Gänzlich kostenfrei und bequem per Telefon oder E-Mail beauftragbar erfolgt die Rücknahme von ISOVER Einweg-Paletten, RIGIPS Pfand-Paletten sowie ISOVER und RIGIPS Verpackungsmaterial. Zusammen mit der in vielen Fällen nahezu verschnittfreien Verarbeitbarkeit zum Beispiel von ISOVER Klemmfilzen sowie der bereits heute praktizierten Abfallvermeidung mit dem Ziel der Zero-Waste-Produktion an den Fertigungsstandorten von ISOVER und RIGIPS ergeben sich vollständig geschlossene Wertstoffkreisläufe. 
Foto: SAINT-GOBAIN ISOVER G+H AG / SAINT-GOBAIN RIGIPS GmbH

 

„Unser Ziel ist es, unseren Kunden umfassende Verwertungsmöglichkeiten anzubieten, die sie zum einen vom Druck des bevorstehenden Deponieverbots befreien und sie zum anderen in die Lage versetzen, nachgewiesen nachhaltige Gebäudekonzepte zu realisieren – und dies so einfach und transparent wie irgend möglich“, erklärt Alexander Geißels.
 

Pressetext und Bilder EASY ECO - Nachhaltiges Bauen

Pressetext und Bilder Easy Eco - Nachhaltiges Bauen

SAINT-GOBAIN ISOVER G+H AG

ÜBER SAINT-GOBAIN
Als weltweit führendes Unternehmen im nachhaltigen Leichtbau entwickelt, produziert und vertreibt Saint-Gobain Materialien und Dienstleistungen für den Bausektor und die Industriemärkte. Seine integrierten Lösungen für die Renovierung öffentlicher und privater Gebäude, für den Leichtbau und die Dekarbonisierung des Bausektors und der Industrie werden in einem kontinuierlichen Innovationsprozess entwickelt. Sie bieten Nachhaltigkeit und Leistung. Richtungweisend für das Engagement der Saint-Gobain-Gruppe ist ihr Purpose „MAKING THE WORLD A BETTER HOME“.

51,2 Milliarden Euro Umsatz in 2022
Mehr als 168.000 Mitarbeiter*innen, in 75 Ländern vertreten
Hat sich verpflichtet, bis 2050 weltweit CO2-Neutralität zu erreichen

Erfahren Sie mehr über Saint-Gobain auf www.saint-gobain.de und folgen Sie uns auf
LinkedIn Saint-Gobain Germany.

 

FINERT GmbH

Die FINERT GmbH mit den Gesellschaftern Knettenbrech + Gurdulic Trading GmbH & Co. KG und 3 R RE:CYCON GmbH ist der Partner bei der abfallrechtlichen Behandlung von künstlichen Mineralfasern auf Basis des patentierten Verfahrens 3 V RE:CYKMF in dafür geeigneten Versatzverfahren in Bergwerken oder zur Rückführung als 3 R KMF:CYCLE Rezyklat in den Produktionsprozess von Dämmstoffen.

Erfahren Sie mehr über die FINERT auf www.finert.de und deren Gesellschafter Knettenbrech + Gurdulic auf www.knettenbrech-gurdulic.de und 3 R RE:CYCON GmbH auf www.3r-recycon.de.
 

 

Redaktionskontakt:
baumarketing.com GmbH
Christoph Tauschwitz
Laubenweg 13
D-45149 Essen
Tel.: +49 201 2202 400
Fax: +49 201 2202 460
information@baumarketing.com