Beschreibung: 
Die wasserdampfäquivalente Luftschichtdicke ist ein Begriff aus der Bauphysik. Je größer der Wert, desto weniger Wasserdampf kann durch ein Bauteil. Liegt der Wert über 1500 m spricht man von einer Dampfsperre, liegt er zwischen 2 und 1500 m spricht man von einer Dampfbremse. Mit folgender Formel wird die wasserdampfdiffusions- äquivalente Luftschichtdicke berechnet: SD = S x µ S = Bauteildicke µ = Wasserdampfdiffusionswiderstandszahl