Ihr Feedback...
Schichten_EinschaligeMassivwandMitInnendämmung
Wand dämmen

Die Wende für vier Wände

Eine perfekte Außenwand schützt zuverlässig vor Feuchtigkeit, Hitze, Kälte, Wind und Lärm und gibt zudem hohe Brandsicherheit. Außenwände geben somit Häusern nicht nur Gesicht und Charakter, sie haben auch eine wichtige Schutzfunktion und entscheidenden Einfluss auf das Wohlbefinden der Menschen im Gebäude. ISOVER bietet mit einem umfassenden Sortiment an Dämmstoffen die Sicherheit, eine hervorragende, exakt auf die eigenen Bedürfnisse abgestimmte Fassaden-Dämmlösung zu erhalten.

Auch Innenwände oder leichte Trennwände können mit Filzen aus Glaswolle, gedämmt werden. Metallständer-Konstruktionen können also nicht nur für neue Raumaufteilungen und schöneres Wohndesign sorgen, sondern auch für gesteigerten Wohnkomfrot durch vernünftige Wärme- und Schalldämmung.
Wanddämmung

Zur Dämmung von Wänden gibt es mehrere Varianten

  • Wärmedämmverbundsysteme für hohe Dämmwirkung und behaglich warme Innenwände
  • Die vorgehängte hinterlüftete Fassade ist eine dauerhaft sichere Lösung
  • Mehr-Komponenten-Systeme für Reduktion von Wärmebrücken an Hallen-Fassaden
  • Nichtbrennbare Haustrennwand-Dämmungen
  • Innendämmung, wenn’s von außen nicht geht
  • Kerndämmung für zweischalige Wände
  • Perimeterdämmung, z.B. bei Kelleraußenwände und Kellerböden
 

Was möchten Sie dämmen?

Außenwand

Schichten_EinschaligeMassivwandMitInnendämmung
Außenwand dämmen

Dämmung hinter der Fassade

Wärmedämmverbundsysteme, vorgehängte hinterlüftete Fassaden, Mehr-Komponenten-Systeme für Hallen-Fassaden oder die Kerndämmung zweischaliger Mauerwerke sind zuverlässige Optionen für eine sichere und nachhaltige Dämmung der Außenwand.
Außenwanddämmung
  • Wärmedämmverbundsysteme (WDVS) bestehen aus mehreren Komponenten wie Kleber, Armierungen und Putzoberflächen. Mineralische Dämmkerne bieten neben hoher Dämmwirkung, die für behaglich warme Innenwände sorgt, auch Diffusionsoffenheit. Mineralwolle ist nichtbrennbar und leistet einen wesentlichen Beitrag zum baulichen Brandschutz. Die offenporige Dämmung garantiert eine perfekte Rücktrocknung der Wand, schützt also nachhaltig die Bausubstanz. Durch die offene Struktur verfügen mineralische WDVS-Kerne zudem über ausgezeichnete Schallschutzeigenschaften. 
  • Die vorgehängte hinterlüftete Fassade kann die hohen Beanspruchungen durch Wind und Wetter hervorragend ausgleichen und hilft so, Feuchteschäden zu vermeiden. Dämmung und Außenverkleidung sind konstruktiv getrennt, so entsteht ein Hinterlüftungsraum, in dem die Feuchte abtransportiert werden kann.
  • Mehr-Komponenten-Systeme für Hallen-Fassaden verringern konstruktiv bedingte Wärmebrücken wirkungsvoll. Neben der wärmetechnischen Aufwertung der Konstruktion, optimieren durch die konstruktive Trennung von Innen- und Außenschale auch die schalldämmenden Eigenschaften von Stahlkassettenwänden.
  • Kerndämmungen aus Mineralwolle sind besonders effektiv: Sie steigern den Wohnkomfort und minimieren den Energieverbrauch und CO2-Ausstoß wirkt sich außerdem positiv auf die Umwelt aus. Mit ihnen lassen sich auch die Vorgaben der Energiesparverordnung problemlos erfüllen – und zwar mit geringen Dämmstoffdicken und dank vorteilhafter Verlegemethoden mit weniger Aufwand denn je!
Zurück
 

Produkte für die Dämmung der Außenwand:

Innenwand

Schichten_Haustrennwand
Innenwand dämmen


Besserer Lärmschutz, besseres Raumklima durch Feuchtigkeitsausgleich und bessere Wärme dank gleichmäßig warmer Wandflächen – dafür steht die Innendämmung. Ob innenarchitektonische Ansprüche, Umgestaltung des Raum- und Wohndesigns oder Einschränkungen durch den Denkmalschutz und die Erhaltung von Fachwerkhaus-Fassaden, mit InnenwanddämmungTrennwand-Filzen und -Platten, lassen sich auch von innen sehr gute Dämmresultate erzielen.

Innendämmung, wenn’s außen nicht geht

Denkmalschutz, Sichtfachwerk oder Kellerwände lassen eine Dämmung von außen nicht zu. Die nachträgliche Innendämmung der Außenwand ist hier die Lösung. Wird sie mittels Metallständerkonstruktion angebracht, lässt sich auch eine Installationsebene für Kabel und Rohre einbringen. Die Dämmung wird einfach zwischen den Ständern verlegt. 

Die schnelle Wand

Trennwände oder auch leichte Montagewände bieten sich an, wenn einfach und schnell eine neue Wand im Eigenheim eingebaut werden soll. Sie lassen sich einfach und flexibel Ihren Raumbedürfnissen anpassen. Gedämmt sorgen sie für optimalen Schallschutz und Wärmedämmung.



Zurück
 

Produkte für die Dämmung der Innenwand:

Perimeterdämmung

Schichten_EinschaligeMassivwandMitPerimeterdämmung
Als Perimeterdämmung wird die außenseitige Wärmedämmung erdberührter Bauteilflächen, z.B. Kelleraußenwände und Kellerböden bezeichnet. Das charakteristische Merkmal der Perimeterdämmung ist, dass die Wärmedämmschicht außerhalb der Bauwerksabdichtung angeordnet wird. 
Perimeterdämmung

Einsatzmöglichkeiten im Überblick

  • Perimeterdämmung im Wandbereich
  • Perimeterdämmung bei drückendem Wasser/ aufstauendem Sickerwasser 
  • Wärmedämmung unter der Bodenplatte

Erster für Erdbebengebiete bauaufsichtlich zugelassener Dämmstoff unter Gründungsplatten

Dank seiner enormen Robustheit und Druckfestigkeit ist Styrodur® ein echter Hochleistungsdämmstoff und die erste Wahl für alle druckbeanspruchten Anwendungen.  Styrodur® weist dank seines positiven Schubdruckverhaltens sehr gute Eigenschaften zur Abtragung von Horizontalkräften auf und ist der erste Dämmstoff, der vom Deutschen Institut für Bautechnik für die Wärmedämmung unter Gründungsplatten in erdbebengefährdeten Gebieten bauaufsichtlich zugelassen ist. Damit bietet Styrodur® auch in tektonisch aktiven Regionen das Maximum an Planungssicherheit für Statiker, Architekten und Bauherren.

Zurück
 

Produkte für die Perimeterdämmung: