Ihr Feedback...
Schichten_EinschaligeMassivwandMitVorgehängterHinterlüfteterFassade

Auf der Dämmung trägt die Wand Ihre Fassade: VHF

Die vorgehängte hinterlüftete Fassade (VHF) verbindet optimalen Schutz vor Feuchtigkeit mit einer sehr flexiblen Optik, die individuell auf den Charakter des Gebäudes abgestimmt werden kann. Bei einer Dämmung der äußeren Wand mit VHF werden zunächst Fassaden-Dämmplatten von ISOVER entweder direkt auf das Mauerwerk oder zwischen horizontalen Profilhölzern angebracht. Auf einer Konterlattung aus metallenen oder hölzernen Tragprofilen wird dann die eigentliche Fassade befestigt respektive vorgehängt.

Wie auch immer sie optisch gestaltet ist – sie sollte hochbeanspruchbar und schlagregendicht sein, um die Bausubstanz wirksam zu schützen. Wichtig ist, dass durch die konstruktive Trennung von Wanddämmung und Außenverkleidung ein Hinterlüftungsraum entsteht, in dem die aufkommende Feuchte abtransportiert werden kann.

 

ISOVER Produktempfehlung:

Kontur FSP 1 Excellence   ULTIMATE FSP-031
Kontur FSP 1 Excellence
Exzellente Dämmleistung aus Glaswolle. Ideal geeignet für die vorgehängte hinterlüftete Fassade und das zweischalige Mauerwerk.

 
  ULTIMATE FSP-031
Hoher Wärmedämmwert in bester Wärmeleitstufe für Mineralwolle, Witterungsbeständigkeit dank Hydrophobierung und schwarzer Vlieskaschierung, hohe Schallschutzfunktion und Nichtbrennbarkeit.

Zurück