Ihr Feedback...
Schichten_EinschaligeMassivwandMitInnendämmung
Außenwand dämmen

Dämmung hinter der Fassade

Wärmedämmverbundsysteme, vorgehängte hinterlüftete Fassaden, Mehr-Komponenten-Systeme für Hallen-Fassaden oder die Kerndämmung zweischaliger Mauerwerke sind zuverlässige Optionen für eine sichere und nachhaltige Dämmung der Außenwand.
Außenwanddämmung
  • Wärmedämmverbundsysteme (WDVS) bestehen aus mehreren Komponenten wie Kleber, Armierungen und Putzoberflächen. Mineralische Dämmkerne bieten neben hoher Dämmwirkung, die für behaglich warme Innenwände sorgt, auch Diffusionsoffenheit. Mineralwolle ist nichtbrennbar und leistet einen wesentlichen Beitrag zum baulichen Brandschutz. Die offenporige Dämmung garantiert eine perfekte Rücktrocknung der Wand, schützt also nachhaltig die Bausubstanz. Durch die offene Struktur verfügen mineralische WDVS-Kerne zudem über ausgezeichnete Schallschutzeigenschaften. 
  • Die vorgehängte hinterlüftete Fassade kann die hohen Beanspruchungen durch Wind und Wetter hervorragend ausgleichen und hilft so, Feuchteschäden zu vermeiden. Dämmung und Außenverkleidung sind konstruktiv getrennt, so entsteht ein Hinterlüftungsraum, in dem die Feuchte abtransportiert werden kann.
  • Mehr-Komponenten-Systeme für Hallen-Fassaden verringern konstruktiv bedingte Wärmebrücken wirkungsvoll. Neben der wärmetechnischen Aufwertung der Konstruktion, optimieren durch die konstruktive Trennung von Innen- und Außenschale auch die schalldämmenden Eigenschaften von Stahlkassettenwänden.
  • Kerndämmungen aus Mineralwolle sind besonders effektiv: Sie steigern den Wohnkomfort und minimieren den Energieverbrauch und CO2-Ausstoß wirkt sich außerdem positiv auf die Umwelt aus. Mit ihnen lassen sich auch die Vorgaben der Energiesparverordnung problemlos erfüllen – und zwar mit geringen Dämmstoffdicken und dank vorteilhafter Verlegemethoden mit weniger Aufwand denn je!
Zurück
 

Produkte für die Dämmung der Außenwand:

Einschalige Massivwand mit Innendämmung

Schichten_EinschaligeMassivwandMitInnendämmung

Manche Außenwände müssen von innen gedämmt werden

Sollen Altbauten energetisch verbessert werden, ist eine Innendämmung der Außenwand immer dann eine Alternative, wenn aufgrund der Stadtbebauung oder bpsw. des Denkmlaschutzes ein Anbringen der Dämmung auf die Außenwand nicht möglich ist. Neben dem energetischen Aspekt verbessert eine Dämmung der Wand auch den Wohnkomfort, da eventuelle Geräuschbelästigungen von oder zum Nachbarn unterbunden werden können.

Ein kurzes Beispiel: Wird durch eine Dämmmung das Schalldämm-Maß der Konstruktion (Wand) um 10 dB verbessert, führt dies zu einer Halbierung des Höreindrucks!
Auch eine Vorsatzschale (Innendämmung mit Beplankung) kann unter Zuhilfenahme einer Holz-Unterkonstruktion installiert werden. Diese kann aus mehrere Dämm- und Beplankungsschichten bestehen.

 

ISOVER Produktempfehlung:

Akustic TF Pluszeichen Vario KM Duplex UV
Akustic TF
Leichter Trennwand-Filz aus Glaswolle, der für eine optimale Dämmung von Metallständerwänden sorgt.
  Vario® KM Duplex UV
Die variable Klimamembran mit hohem Feuchteschutz. Feuchtevariable Klimamembran mit Vlieskaschierung für innen und außen.
Zurück
 

Lösungen

Produktauswahl: 

Einschalige Massivwand mit Wärmedämmverbundsystem

Schichten_EinschaligeMassivwandMitWärmedämmverbundsystem

Der richtige Dämmstoff für das Wärmedämmverbundsystem

Wärmedämmverbundsysteme (WDVS) bestehen aus mehreren Komponenten wie Kleber, Armierungen und Putzoberflächen. Von besonderer Bedeutung ist jedoch die Auswahl des Dämmstoffes. Gerade mineralische Dämmkerne bieten Ihnen gleich mehrfachen Schutz. Neben ihrer hohen Dämmwirkung, die für behaglich warme Innenwände sorgt, zeichnen sie sich durch ihre Diffusionsoffenheit aus. Mineralwolle ist offenporig und garantiert somit eine perfekte Rücktrocknung der Wand, schützt also nachhaltig die Bausubstanz. Durch die offene Struktur verfügen mineralische WDVS-Kerne zudem über ausgezeichnete Schallschutzeigenschaften. Darüber hinaus sind sie nichtbrennbar und leisten einen wesentlichen Beitrag zum baulichen Brandschutz. 
 

ISOVER Produktempfehlung:

Sillatherm WVP 1-035
Sillatherm WVP 1-035
Putzbare Dämmplatten für die Wärme- und Schalldämmung in Wärmedämmverbundsystemen.
Zurück

Lösungen

Produktauswahl: 

Einschalige Massivwand mit vorgehängter hinterlüfteter Fassade

Schichten_EinschaligeMassivwandMitVorgehängterHinterlüfteterFassade

Auf der Dämmung trägt die Wand Ihre Fassade: VHF

Die vorgehängte hinterlüftete Fassade (VHF) verbindet optimalen Schutz vor Feuchtigkeit mit einer sehr flexiblen Optik, die individuell auf den Charakter des Gebäudes abgestimmt werden kann. Bei einer Dämmung der äußeren Wand mit VHF werden zunächst Fassaden-Dämmplatten von ISOVER entweder direkt auf das Mauerwerk oder zwischen horizontalen Profilhölzern angebracht. Auf einer Konterlattung aus metallenen oder hölzernen Tragprofilen wird dann die eigentliche Fassade befestigt respektive vorgehängt.

Wie auch immer sie optisch gestaltet ist – sie sollte hochbeanspruchbar und schlagregendicht sein, um die Bausubstanz wirksam zu schützen. Wichtig ist, dass durch die konstruktive Trennung von Wanddämmung und Außenverkleidung ein Hinterlüftungsraum entsteht, in dem die aufkommende Feuchte abtransportiert werden kann.

 

ISOVER Produktempfehlung:

Kontur FSP 1 Excellence   ULTIMATE FSP-031
Kontur FSP 1 Excellence
Exzellente Dämmleistung aus Glaswolle. Ideal geeignet für die vorgehängte hinterlüftete Fassade und das zweischalige Mauerwerk.

 
  ULTIMATE FSP-031
Hoher Wärmedämmwert in bester Wärmeleitstufe für Mineralwolle, Witterungsbeständigkeit dank Hydrophobierung und schwarzer Vlieskaschierung, hohe Schallschutzfunktion und Nichtbrennbarkeit.

Zurück

Lösungen

Produktauswahl: 

Zweischalige Massivwand mit Kerndämmung

Schichten_ZweischaligeMassivwandMitKerndämmung

Wandisolierung durch Kerndämmung im zweischaligen Mauerwerk

Unter einem zweischaligen Mauerwerk versteht man eine Außenwand in mehrschaliger Bauweise. Sie ist besonders robust, da sich mehrere Schichten in Arbeitsteilung die diversen Aufgaben der Hauswand teilen. Während die Innenschale die gesamte Konstruktion trägt, ist die äußere Mauer in der Regel verklinkert oder besteht aus hart gebrannten Ziegeln, weil sie den Witterungsschutz übernimmt.

Bei der Wandisolierung mittels Kerndämmung wird der Hohlraum zwischen Verblendmauerwerk und Innenschale mit einem Dämmstoff ausgefüllt. Für diese Isolierung des Wand-Inneren ist Mineralwolle von ISOVER besonders gut geeignet, denn sie schützt vor Wärme und Kälte gleichermaßen, dämmt den Schall und bietet einen optimalen Brandschutz.

Weitere Vorteile der Mineralwolle:
  • Sie ist ausgesprochen langlebig. 
  • Sie nimmt keine Feuchtigkeit auf und bildet keinen Nährboden für Schimmelpilze. 
  • Sie lässt sich sehr einfach verarbeiten und fugenlos verlegen.
 

ISOVER Produktempfehlung:

 
ULTIMATE KP-034
ULTIMATE KP-034
Zur Wärme- und Schall-dämmung im zweischaligen Mauerwerk mit vollständig oder teilweise ausgefülltem Schalenzwischenraum.

Zurück
 

Lösungen

Produktauswahl: 

Holzständerbauweise

Schichten_Holzständerbauweise

Hochwertige Wärmedämmung im Holzrahmenbau

Die Holzständerbauweise ist eine skelettförmige Bauweise mit plattenförmigen Wandbaustoffen. Sie ist eine gängige Bauweise im Fertighaus-Segment, wenn nicht explizit als „Massivhaus“ ausgewiesen wird. Die Konstruktionen sind schnell und vorkonfektioniert montierbar. Auch bei Niedrigenergiehäusern oder im Passivhausbau wird oft auf diese Konstruktionsweise zurückgegriffen, da in der gesamten wärmeumfassenden Gebäudehülle stark mit Dämmung gearbeitet wird. 
 

ISOVER Produktempfehlung:

Kontur HBF-032 Pluszeichen Vario KM Duplex UV
Kontur HBF-032
Passgenaue Dämmrollen zur optimalen Wärme- und Schalldämmung von Außenwänden in Holzbauweise.
  Vario® KM Duplex UV
Die variable Klimamembran mit hohem Feuchteschutz. Feuchtevariable Klimamembran mit Vlieskaschierung für innen und außen.
Zurück
 

Lösungen

Produktauswahl: 

Wandkassette

Schichten_EinschaligeMassivwandMitInnendämmung

Isolierung der Wand von Industriehallen

Vor allem bei Hallenfassaden ist die Stahlkassettenwand eine sehr beliebte Konstruktionsform. Gemäß den hohen Anforderungen der Energieeinsparverordnung (EnEV) sind auch für Industriegebäude mit normalen und niedrigen Innentemperaturen bei der Ermittlung des Transmissionswärmeverlustes Wärmebrücken zu berücksichtigen. Um diese zu reduzieren, sollte das Wandkassetten-System Metac WS von ISOVER installiert werden. Es bedeckt die wärmeleitenden Kassettenstege und -gurte mit einer durchgängigen, thermischen Trennschicht, welche nicht nur zur wärmetechnischen Isolierung der Wand beiträgt, sondern auch ihre schalldämmenden Eigenschaften verstärkt.

ISOVER bietet neben der üblichen Plattenware auch einen Rollen-Filz für das Metac WS Wandkassetten-System an, der einfach direkt in die Kassette ausgerollt werden kann. 
 

ISOVER Produktempfehlung:

Metac WF-032   ULTIMATE WSP-031
Metac WF-032
Der hochkomprimierte und leichte Wandkassetten Filz ISOVER Metac WF aus Glaswolle stellt die optimale Lösung zur Dämmung von Stahlkassettenwänden dar.
  ULTIMATE WSP-031
Wandkassetten-System zur effektiven Dämmung von Hallenwänden aus Stahlkassetten-Konstruktionen

 

Zurück
Produktauswahl: